Viele Fünfer ins Phrasenschwein (Kolumne)

Über Redewendungen

Bei Redewendungen stehen mir die Haare zu Berge. Benutzt jemand zu viele davon, nehme ich schon mal gern die Beine in die Hand.

Diese Art Kritik tangiert mich selbst jedoch nur peripher, denn – toi, toi, toi, dreimal auf Holz – bisher wäre der Vorwurf, ich gebrauchte Redensarten inflationär, sicher völlig aus der Luft gegriffen. Ich sage es ihnen ganz frank und frei: Das ginge mir nämlich zu sehr ins Geld. Ich bin nämlich arm wie eine Kirchenmaus. Und schließlich gehört für jede platte Phrase, zum Beispiel für „Der Ball ist rund!“, auch beim Fußballtalk ein Fünfer ins Phrasenschwein. Das wäre zum Fenster rausgeworfenes Geld. Und Vorsicht ist ja die Mutter der Porzellankiste. Aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben: Ob dieser Text mich nicht doch wieder eine hübsche Stange Geld kostet?

RZ Linz, Neuwied vom Montag, 12. November 2012, Seite 9