Mission possible: Ein Fall für Kimba und Kai (Themenseite)

Kai und Kimba kurz vor dem Start der Mission - dieser Moment gehört nur den beiden. Foto: Sascha DitscherEinsatz Personenspürhunde übten mit mit ihren Diensthundeführern in Freirachdorf für den Ernstfall

Freirachdorf. Kimba streckt seine braunschwarze Nase nach oben. Er hockt zwischen den Beinen seines Herrchens, Diensthundeführer Kai Fischbach. Der beugt sich zu Kimba hinunter. Ihre Nasenspitzen berühren sich fast.

Weltgrößter Bembel ist aus dem Westerwald

Der Riesenbembel ist Dank einer Schwenkvorrichtung aus Metall auch zu benutzen. Das ist eine Grundvoraussetzung, um ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen zu werden. Foto: Sandra Elgaß Der Riesenbembel ist Dank einer Schwenkvorrichtung aus Metall auch zu benutzen. Das ist eine Grundvoraussetzung, um ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen zu werden. Foto: Sandra Elgaß Keramik Auf dem Riesengefäß aus Höhr-Grenzhausen liegen große Hoffnungen – Reif fürs Guinnessbuch der Rekorde

Höhr-Grenzhausen. Man nehme 500 Kilogramm Tonmasse und lasse einen versierten Keramikkünstler zwei Wochen werkeln. Dann backe man das Ganze nach drei Wochen Trockenzeit mit sieben Kilogramm Kochsalz zweieinhalb Tage bei höchstens 1260 Grad Celsius in einem recht großen Brennofen und lasse ihn dann 14 Tage auskühlen.

Nachts im Zoo bei Löwe und Co.

„Aaah, das fühlt sich lustig an!“ Ein Kind nach dem anderen durfte im Exotarium des Zoos Neuwied mit einigen der Zoobewohner auf Tuchfühlung gehen. Hier macht ein Wandelndes Blatt, eine Heuschreckenart, die Runde. Foto: Sandra Elgaß Erlebnis Die RZ lud zehn kleine Gewinner und ihre Eltern zur Abendführung in den Neuwieder Zoo

Neuwied. Die zehn Kinder und ihre Eltern stehen unter Regenschirmen dicht gedrängt vor der kleinen Mauer eines leeren Geheges im Neuwieder Zoo und blicken zusammen mit Tierparkführerin Franziska Günther angestrengt durch die Dunkelheit auf den etwa drei Meter entfernten Eingang zum Quartier der Stachelschweine.

Als die Milane eine Welt aus Kastanien bauten

Nach einem fröhlichen Bastelabend: Stolz präsentieren die Grundschüler ihre selbst gebastelten Figuren. Foto: Sandra Elgaß Jugend Zu Gast bei den jüngsten Gladbacher Pfadfindern

Neuwied. Warmes Licht fällt am Mittwochabend aus der breiten Fensterfront des Stammsitzes der Gladbacher Pfadfinder auf den Hof vor dem Heim.

Abgeordnete stellten sich Schülerfragen

Demokratie Politiker im Dialog mit der Jugend

Neuwied. Richtig löchern konnten Schüler der Klassenstufe 13 der Ludwig-Erhard-Schule (LES) am Freitag die Neuwieder Landtagsabgeordneten Ellen Demuth (CDU) und Fredi Winter (SPD). „Für viele der Schüler ist das der erste Kontakt zu den Abgeordneten“, freute sich Gerlinde Zehschnetzler, Studiendirektorin und Geschichtslehrerin an der LES.

Selbst Grippe-Impfstoff für Gefährdete fehlt

Gesundheit Das Medikament für den schützenden Pikser gibt's derzeit nur kleckerweise – Problem liegt im Gesundheitssystem

Kreis Neuwied. Wer derzeit im Kreis nach Grippe-Impfstoff fragt, hat schlechte Karten. Der Grund: Es gibt kaum welchen.

Bummel über den Weihnachtsmarkt in Linz lohnt sich

Vorfreude und ein bisschen Aufregung vor dem Auftritt: Die jungen Schauspieler der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Linz und ihre Betreuer erfreuen die großen und kleinen Besucher des Weihnachtsmarktes am Sonntag mit einem kleinen Musical. Foto: Sandra Elgaß Advent Bunte Stadt lockt mit Gemütlichkeit

Linz. Die liebevoll gestaltete Figur eines typischen Linzers im Strünzerbrunnen auf dem Burgplatz deutet neckisch auf die ersten Büdchen des Weihnachtsmarkts.

Mädchen machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt

Janna Hajji und ihren Mädels vom Mädchentreff im Regenbogenhaus wurde es ganz und gar nicht zu bunt. Foto: Elgaß Angebot Studentinnen der FH Koblenz haben im Regenbogenhaus eigenes Projekt auf die Beine gestellt – Zukunft ab Ende Januar ungesichert

Neuwied. Gesittet geht es zu in der Runde aus sieben Mädchen im Alter von 6 bis 14 Jahren im Regenbogenhaus Neuwied.

Schrottler-Star Manni Ludolf ist unter der Haube

Manni Ludolf hat seine Jana geheiratet. Foto: Sandra ElgaßHeirat Seine Liebe fürs Leben heißt Jana

Neuwied. Er hat lange gewartet, aber dann ging doch alles ganz schnell: Manni Ludolf hat seine Frau fürs Leben gefunden.

Als Erste das Audit mit Bravour bestanden

Zertifizierung Kita Liebfrauen setzt auf Partizipation


Neuwied. Jeder weiß: Wer sich in der Schule für eine Abfrage freiwillig meldet und dann auch noch die Bestnote einstreicht, den kann man ganz ohne bösen Unterton einen kleinen Streber nennen. Legt man diesen Maßstab an, ist die katholische Kindertagesstätte Liebfrauen in Neuwied einer.

Angst vor Kunden: Ton im Jobcenter rauer

Soziales Sicherheit in der Behörde ist jetzt Chefsache – Oft Konflikte zwischen Hartz-IV-Empfängern und Mitarbeitern

Kreis Neuwied. Die Bluttat im Jobcenter in Neuss und Hetze über die Mitarbeiter im Internet: Das sorgt im Jobcenter in Neuwied für Unbehagen. Die Folge: Das Sicherheitskonzept wurde vor Kurzem um einen ausgefeilten Teil zum Gefahrenschutz bei Konflikten mit Kunden ergänzt.