Buhruf | Höllen-Geschichten (4): Lustmolche & Horroranfänger könnten dieses Höllenkind mögen (Rezension)

Das Hotel der Familie Mordock liegt direkt über einem Höhlensystem, das als Touristenattraktion dient. Durch einen Stromausfall wird eine Gruppe in der Dunkelheit eingeschlossen – darunter auch Kyle, der Sohn des Hauses. Als Führerin Darcy mit ein paar Freiwilligen auf der Suche nach einem Ausgang die Mauer zu einem lange verschlossenen Teil der Höhle aufbricht, macht sie dem Grauen den Weg frei. Doch warum weiß der pubertäre, notgeile Hoteliers-Sohn von den blutdurstigen Kreaturen? Menschen mit einem unterentwickelten Begriff von Erotik und Genreanfänger könnte der Roman gefallen – Horrorfans landen in der Genreklischeehölle. Läuft!

Die vollständige Rezension gibt's auf meinem Blog "Zurufe & Buhrufe" bei der Rhein-Zeitung. Läuft!