Gefahren und Möglichkeiten im Netz: Medienkompetenzwoche mit Schülern der Klassenstufe 8 war spitze!

Die Projektwoche zur Medienkompetenz startete ganz ohne Internet: Mit Profilkärtchentausch wurde am ersten Tag beim interaktiven Facebookspiel mit insgesamt hundert Schülern  Freundschaft geschlossen. Foto: Benjamin Stöß

Unter dem Stichwort Medienkompetenz ging es bei der gesamten achten Klassenstufe einer Schule in Moers eine ganze Woche lang um die Gefahren und Möglichkeiten im Netz. Neben Vorträgen zu Cybermobbing, Urheberrechten und Kriminalität im Netz lernten die Schüler, selbst zu bloggen, Podcasts, Audioslideshows, Webvideos zu erstellen und beschäftigten sich mit journalistischen Darstellungsformen und Wissen und Recherche im Netz. Ziel: ein Schulblog zum Thema "Jugendliche und neue Medien", der hoffentlich bald online gehen wird. Die ersten Ergebnisse können sich echt sehen lassen! Läuft!



Der Montag stand ganz unter dem Zeichen Facebook: In einem interaktiven Facebook-Spiel ganz ohne Internet bekamen die Schüler ein Gespür für die Mechanismen in Facebook. In der Nachbesprechung kamen sie ganz von alleine auf Themen wie Cybermobbing, Online-Identität, Datenklau, das System Facebook und viele mehr zu sprechen.


Am Dienstag konnte jeder Schüler zwei Workshops zu zwei Themengebieten seiner Wahl besuchen. Danach entschieden sich die Schüler für ein Themengebiet, in dem sie weiter arbeiten wollten - und dann ging es auch schon los: In Kleingruppen suchten sich die Schüler ein Projekt, z.B. eine Linkliste zu guten Hausaufgaben-Hilfeseiten im Netz, ein Video zum Thema "Smartphones", schrieben einen Kommentar zum Handyverbot in den 5-Minuten-Pausen, eine Anleitung zum Einrichten eines Wordpress-Blogs, Interviews zu Internetthemen, oder produzierten eine Audioslideshow, die die Medienräume ihrer Schule vorstellt, und erarbeiteten den Blogbeitrag Stück für Stück in den beiden folgenden Tagen bis zum Upload in den Schulblog.

Das wurde am Ende der Woche an die Schule übergeben. Nachdem sich eine Gruppe Administratoren gefunden hat, werden die zahlreichen interessanten Textbeiträge zu Themen wie Urheberrechte bei Bilder, Tipps für die Sicherheits- und Privatssphäreeinstellung bei Facebook, Rechtsextremismus und Rassismus im Netz, Egoshootern, Digitalisierung des Unterrichts, Anleitung zum Bloggen u.v.m. derzeit von den Schülern noch korrigiert.

Es gibt aber schon einen Eindruck von den Bild- & Tonbeiträgen der Schüler auf Youtube, Vimeo und Soundcloud - die Texte gehen hoffentlich bald online. Ich kann nur sagen: Liebe Achter, ich bin sehr stolz auf euch!

Hier folgt noch eines der Ergebnisse aus dem Webvideo-Workshop mit Heiko Wolf, aka "Der Medienwolf", das mir besonders gut gefallen hat. Motto: "Be online, but don't forget to do sports!" Heiko, ich glaube, du kannst stolz auf deine Workshopteilnehmer sein!

Do sports! komplett 1 from GREM 2013 on Vimeo.

Eine andere Videotruppe hat sich an der Idee von PONK orientiert, die Redewendungen fürs Netz in Video umsetzen, und damit viele Klicks erreichen. Dabei entstand dieses Video:



In einer Audioslideshow erstellte eine Projektgruppe ein Portrait über eine Bibliothekarin der zentralen Bücherei in Moers und sprachen mit ihr auch über den Wandel ihrer Arbeit im Zeitalter der "neuen" Medien. Unterstützt hat sie dabei als Referent für Audioslideshows Benjamin Stöß, Fotograf und (wie ehemals ich) jetzt Volontär mit Schwerpunkt Foto und Optik bei der Rhein-Zeitung:



In einem Podcastbeitrag geben die Schüler Tipps zum sicheren Surfen - wie das geht, lernten sie bei Autor und Medienpädagoge Tobias Albers-Heinemann, den ich als Referenten für das Thema gewinnen konnte:



Und dieser Podcast zur "Helmpflicht im Unterricht" war eigentlich nur eine erste Übung, um die Technik zu lernen - die die Schüler allerdings so humorvoll umsetzten, dass es sich lohnt, mal reinzuhören. Natürlich ist alles nicht ganz ernst gemeint:


Ich danke allen meinen engagierten Referenten: @ralfbreuer (Wordpress), @einsdreissig_ch (journalistische Darstellungsformen und Schreiben für das Netz), @DerMedienwolf (Webvideos), @albersHeinemann (Podcasts), @bbooeess (Audio-Foto-Slideshows), Stefan Laurin von @ruhrbarone (Projektgruppen-Betreuung und Feinschliff), Dietrich Kusmenko (Wissen & Recherche im Netz) sowie allen Lehrern, die sich darauf eingelassen haben, mit ihren Schülern neue Erfahrungen zu machen!